Willkommen bei ELMOs

Mitgliederbereich

Gegenwärtig ist der Zugang beschränkt auf Konsortiumpartner. Im Laufe des Projekts werden diese Informationen allerdings öffentlich gemacht.

Download

Zum Herunterladen der Projektinfo hier » klicken.

Partner Login

Passwort vergessen?

Newsletter Registrierung!

Wenn der Sicherheits-Code nicht lesbar sein sollte, klicken Sie bitte auf das Bild mit dem Sicherheits-Code!

Unser Ansatz

Neue Mobilität
für nachhaltiges Wachstum.

Vorrangiges Ziel des Projekts ist es, durch die Entwicklung von Elektromobilitätslösungen nachhaltige Mobilität in Städten und Regionen voranzubringen. Es wird angestrebt, Konzepte für einen besseren Wissenstransfer, neue Geschäftsmodelle und grenzüberschreitende Feldtests bereitzustellen, die einerseits zur Standardisierung in der Elektromobilität beitragen und andererseits neue Forschungserkenntnisse liefern. ELMOs leistet damit einen Beitrag zum Ausbau regionaler Kompetenzen zur Realisierung einer nachhaltigen Transportwirtschaft.

Elektrische Fahrzeuge werden als eine der «saubersten» Lösungen für urbane Mobilität erachtet. In und um Agglomerationen, die gekennzeichnet sind durch ein hohes Verkehrsaufkommen mit verstopften Strassen, Verkehrsstaus und verkehrsbedingter Luftverschmutzung, verspricht emissionsfreie Elektromobilität einen großen und schnellen Beitrag zur Reduzierung von Treibhausgasen sowie zur Verminderung von Luft- und Lärmemissionen zu leisten. Darüber hinaus ist zu erwarten, dass innovative «grüne» Fahrzeugkonzepte zu neuen und nachhaltigen Mobilitätsformen führen.

Allerdings hängt die schnelle Verbreitung von Elektromobilität von der Verfügbarkeit entsprechender regionaler und transregionaler Infrastrukturen, einem Wandel in den Verhaltensmustern sowie intelligenten Fahrzeugsnutzungskonzepten ab, die in ein regionales Transportsystem eingebunden sind. Die Erfüllung dieser Bedingungen vorausgesetzt, bieten innovative Mobilitätskonzepte ein enormes Marktpotential.

Der Arbeitsplan ist auf die Erreichung dieser Ziele ausgelegt: Expertenrunden und internationale Netzwerke bündeln zusätzliche Kompetenzen. Zwei europäische Mentorregionen sind von Beginn an in ELMOs eingebunden. Das Konsortium setzt sich aus sechs forschungsorientierten Clustern der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT), der Automotivebranche sowie der Erneuerbaren Energien zusammen. ELMOs betritt mit den geplanten grenzüberschreitenden Feldtests Neuland. Erwartete konkrete Ergebnisse umfassen Konzepte für intelligente Spezialisierung, eine gemeinsame Agenda für künftige Forschung, technologische Entwicklung und Innovation (FTEI), die Entwicklung von Schulungsmaßnahmen sowie spannende Öffentlichkeitsarbeit.

Aufgrund der Komplexität der Nutzung von Elektromobilität wird ein europaweiter Triple Helix Ansatz als wesentliche Voraussetzung und die Förderung durch ein «Regions of Knowledge» Projekt daher als große Chance erachtet.