Willkommen bei ELMOs

Mitgliederbereich

Gegenwärtig ist der Zugang beschränkt auf Konsortiumpartner. Im Laufe des Projekts werden diese Informationen allerdings öffentlich gemacht.

Download

Zum Herunterladen der Projektinfo hier » klicken.

Partner Login

Passwort vergessen?

Newsletter Registrierung!

Wenn der Sicherheits-Code nicht lesbar sein sollte, klicken Sie bitte auf das Bild mit dem Sicherheits-Code!

Cluster

Gemeinsam stark
Unternehmen - Forschung - Öffentliche Hand


Cluster

846 Unternehmen, 28 Forschungseinrichtungen, 27 staatliche Stellen und 31 weitere regionale Akteure haben sich zusammengefunden um zukunftsfähige nachhaltige Mobilitätskonzepte und -lösungen voranzubringen.

TCBE
ICT Cluster Bern
Gründungsjahr: 1996
Clustermitglieder: 210
Branche: IKT


TCBE genießt das Vertrauen von Politik, lokalen Entscheidungsträgern, Forschungseinrichtungen, Industrievertretern, IKT-Anbietern und Anwendern. Das Cluster ist als Verein (Artikel 60 des Schweizer Zivilgesetzbuchs) organisiert. Bei der Mehrzahl der Clustermitglieder handelt es sich um kleine und mittelständische Unternehmen. Lediglich 19 Unternehmen beschäftigen mehr als 100 Personen. TCBE arbeitet mit einem vergleichsweise geringen Budget und begrenzten personellen Ressourcen. Vor diesem Hintergrund wird ein erheblicher Teil der Clusterarbeit durch die Clustermitglieder auf freiwilliger Basis übernommen. Dies betrifft sowohl die Arbeit des Vorstands als auch der Arbeitsgruppen. Seit seiner Initiierung hat sich das Clustermanagement kontinuierlich professionalisiert und eine Verlagerung der Prioritäten vom Standortmarketing hin zu Dienstleistungen für die Mitglieder vollzogen. Vernetzung, Internationalisierung und Ausbildung bilden wesentliche Bausteine der Clusteraktivitäten.

Finanzierungsmodell: 30% Mitgliedsbeiträge, 35% öffentliche Finanzierung, 35% durch Projekte
autocluster.ch
(AUTO)
Gründungsjahr: 2004
Clustermitglieder: 50
Branche: Automobil


Gegründet von Espace Mittelland, dem Großraum Zürich sowie den Kantonen Solothurn and Zürich, ist AUTO das Schweizer Cluster der Automobilzulieferindustrie. Seit 2007 ist das Cluster formal als Verein organisiert. Bei den ca. 50 Mitgliedern handelt es sich zumeist um kleine und mittlere Unternehmen. Zentrale Tätigkeitsfelder des Clusters umfassen u.a. die Vernetzung von Unternehmen auf der nationalen und internationalen Ebene, die Unterstützung von Innovationsnetzwerken, gemeinsamen F&E-Projekten von Unternehmen und Forschungseinrichtungen sowie die Begleitung durch den gesamten Innovationszyklus. Seit seiner Gründung ist es dem Cluster gelungen, die Wahrnehmung der Schweizer Automobilzulieferindustrie durch die Medien, die Forschung und bei den politischen Entscheidungsträgern zu erhöhen.

Finanzierungsmodell: 15% Mitgliedsbeiträge, 50% Plattform Services, 25% Projekte, 10% öffentliche Förderung
Pôle Véhicule du Futur
(VEHICULE)
Gründungsjahr: 2005
Clustermitglieder: 170
Branche: Elektromobilität


Ausgezeichnet als «Wettbewerbscluster» durch die französiche Regierung, organisiert VEHICULE die spezifischen Kompetenzen in der Region im Themenfeld Lösungen für künftige Fahrzeuge und Mobilität. Mit dem Ziel einer nachhaltigen Regionalentwicklung ist die Strategie des Clusters auf Fahrzeuge und Technologien für urbane und ländliche Mobilität ausgerichtet und wird in vier Entwicklungsprogrammen umgesetzt: (1) Mobilitätslösungen für Städte & Stadtrandgebiete, (2) Intelligente Fahrsysteme, (3) Fahrzeuge für Städte & Stadtrandgebiete und (4) Nachhaltige Technologien für den Transport. Kernaktivitäten umfassen die Unterstützung unternehmerischer Innovationsaktivitäten sowie deren Entwicklung durch das PerfoEST Programm mit dem Ziel Exzellenz zu fördern. Die Mitglieder des Clusters arbeiten gemeinsam an Joint Ventures die sich durch VEHICULEs strategische Position ergeben.

Finanzierungsmodell: 69% öffentliche Förderung, 31% Mitgliedsbeiträge
CARS - Clusterinitiative Automotive
Region Stuttgart
Gründungsjahr: 2001
Clustermitglieder: 420
Branche: Automobil


Mit der CARS Initiative strebt die regionale Wirtschaftsförderung der Region Stuttgart die Vernetzung und Abstimmung seiner automobilbezogenen Aktivitäten an, um diese in neue Richtungen weiterzuentwickeln. CARS ist als mehrdimensionale und bedarfsorientierte Initiative strukturiert, die es ermöglicht, flexibel auf dynamische Veränderungen der Industrie und Region zu reagieren. Den Kern des Clusters bilden zwei renommierte und erfolgreiche OEMs (Daimler and Porsche), eine Gruppe von wettbewerbsfähigen Zulieferern (u.a. Bosch) und eine Vielzahl von Forschungseinrichtungen. Thematische Arbeitsschwerpunkte des Clusters bilden die regionale Kommunikation, Kompetenzentwicklung, saubere Energien, nachhaltige Mobilität und Softwaredienstleistungen für die Automobilindustrie. Eines der vorrangigen Ziele des Clusters ist es, die Zusammenarbeit durch die Bereitstellung regionaler Kommunikationskanäle und -plattformen voranzutreiben.

Finanzierungsmodel: 65% öffentliche Förderung, 35% durch Projekte
Vorarlberger
Elektroautomobil
Planung & Beratung (VLOTTE)
Gründungsjahr: 2009
Kein Cluster, aber ein starkes Netzwerk
Branche: Energie


Als Projektmanagementagentur für das Projekt «Elektromobilität Modell Region» gegründet, ist VLOTTE eine 100%ige Tochtergesellschaft der illwerke vkw Gruppe, des lokalen Energieversorgers in Vorarlberg. Die Kernkompetenzen umfassen «dezentralisiertes Stromstellnetz», «Photovoltaic», «Energiemonitoring», «Energieeffizienz und Alternativenergien, «e-stations» und das Projektmanagement. VLOTTE ist hauptverantwortlich für die Implementierung und den Support des Modellprojekts und fungiert als Plattform für alle beteiligten Partner. Zu den zentralen Aufgabengebieten zählen das weltweite Technologiemonitoring in Verbindung mit Elektromobilität. Mit der Durchführung von Praxistests werden neue Technologien auf ihre Massentauglichkeit hin überprüft. Weitere Aufgaben umfassen den zentralen Einkauf, Vertragsverhandlungen, die Installation und Koordination von Servicepoints sowie das fahrzeugbezogene Monitoring. Ferner ist VLOTTE für die karbonneutrale Energieversorung zuständig. Daneben bietet das Unternehmen Mobilitätsberatung und zeichnet verantwortlich für die europaweite Öffentlichkeitsarbeit.

Finanzierungsmodell: 100% öffentliche Förderung
Ungarisches Automotive Engineering
Cluster (HVEC)
Gründungsjahr: 2009
Clustermitglieder: 18
Branche: Automotive


HVEC zielt darauf ab, die Aktivitäten der ungarischen Unternehmen im Bereich der Fahrzeugtechnik, des Fahrzeugbaus und der Zulieferinstrie zu koordinieren. Damit addressiert das Cluster gleichermaßen Unternehmen, die im Bereich von Personenkraftwagen als auch LKWs, Bussen, Flugzeugen, Booten und neuen Mobilitätslösungen tätig sind. Das Cluster unterstützt seine Mitglieder bei gemeinsamen Marketingaktivitäten in ausgewählten Zielländern, durch die Förderung des Wissenstransfers zwischen Beschäftigten und die Bereitstellung von Wissensdatenbanken. Thematische Schwerpunkte bilden dabei komplexe Lösungen, gemeinsame Forschungs- und Innovationsprojekte sowie die Unterstützung einzelner Innovatoren. Ferner werden Neu- und Ausgründungen sowie die Zusammenarbeit von Unternehmen mit Universitäten, Forschungszentren und Innovationsagenturen gefördert.

Finanzierungsnodell: k.A.
Automotive Cluster
Slovenien (GIZACS)
Gründungsjahr: 2001
Clustermitglieder: 63
Branche: Automotive


GIZACS ist eine gemeinnützige Vereinigung der slovenischen Automobilzulieferer. Das Cluster strebt an, die Wettbewerbsfähigkeit seiner Mitglieder zu steigern und einen Mehrwert zu schaffen. GIZACS fungiert dabei als zentraler Kommunikationsknoten des Clusters und der unterstützenden Einrichtungen. Die Aktivitäten sind ausgerichtet auf die Unterstützung der Mitglieder in Bezug auf eine bessere Integration in die globale Automobilindustrie sowie eine Ausweitung der angebotenen Produkte und Dienstleistungen. Durch die Vernetzung der Clustermitglieder mit Forschungseinrichtungen in Slovenien und international trägt das Clustermanagement zu einer verbesserten Effizienz bei. Ferner ist GIZACS Gründer der nationalen Technologieplattform ERTRAC (European Road Transport Research Advisory Council) Slovenien, welche darauf abzielt, die relevanten Akteure zur Entwicklung einer gemeinsamen Vision in Bezug auf eine zeitnahe, koordinierte und effiziente Anwendung von Forschungsergebnissen zu motivieren sowie den kontinuierlichen Herausforderungen des Strassentransports und der Wettbewerbsfähigkeit gerecht wird.

Finanzierungsmodell: 20% Mitgliedsbeiträge, 80% durch Projekte

Kompetenzfelder
der Cluster

Gebündeltes Wissen und eine hohe Kompetenz in den drei Sektoren Automotive, Energie und IKT sowie in Elektromobilität zeichnen die Cluster aus.

TCBE

  • IKT Cluster Management, KMU Förderung
  • Internationalisierung
  • Cross Innovation
  • Innovations- & Wissensmanagement

AUTO

  • Automotive Cluster Management
  • Unternehmensübergreife Innovationen
  • B2B and B2R-FTE Kooperationen
  • Unternehmens- & Regionalentwicklung

VEHICULE

  • eMobility Projekte & Programm-Management
  • Intermodale Elektromobilität
  • Initiierung von Gemeinschaftsprojekten
  • Feldtests

CARS

  • Automotive & Logistik Cluster Management
  • Automotive Technikvorausschau
  • Mobilitätsmodelle & Stadtlogistik
  • Grenzüberschreitende Feldtests

VLOTTE

  • Elektromobilitätsverhalten
  • Stauüberwachung
  • Saubere Energie für elektische Fahrzeuge
  • Feldtests

HVEC

  • Automotive Cluster Management
  • Projektmanagement
  • Entwicklung von Wertschöpfungsketten
  • Alternative Fahrzeugkonzepte

GIZACS

  • Automotive Cluster Management
  • Technologietransfer
  • Monitoring und Wirkungsanalyse